Mit der Honda Varadero von Nicaragua nach Alaska und zurück

Phoenix, Arizona

Blick auf das Zentrum von Phoenix

Am Montag bringe ich als erstes den Laptop in den Computerladen. Danach beginne ich meine Einkaufstour. Ich brauche eine komplette Camping-Ausrüstung, das Leben in Hotels ist zwar angenehm, aber auf Dauer zu teuer. Ausserdem kommt man im Hotel nicht so gut mit anderen Menschen in Kontakt wie auf dem Camping Platz. Vermute ich zumindest. Und bevor ich anfange mit der Dicken zu reden werde ich Kontakte suchen.
Phoenix ist eine schmucke, moderne und weitläufige Stadt. Um den Computerladen, zwei Outdoor Ausrüster, einen Motorrad Ausrüster und eine Shopping Mall aufzusuchen, fahre ich 140 Kilometer an zwei Tagen. Danach habe ich eine komplette Campingausrüstung und eine Gepäckrolle für das Motorrad in welcher diese verstaut wird.

Weiterhin habe ich eine neue Hero 5 Action Kamera, einen neuen Tripod für meine normale Kamera und eine neue Motorradhose. Im Hotelzimmer baue ich probeweise das Zelt auf, verzichte aber darauf, die Heringe in den Boden zu schlagen. Mit den Einkäufen, dem Testen der Ausrüstung und dem Konfigurieren der Hero verbringe ich den Montag und den Dienstag. Abends esse ich in „Mi Patio“ einem mexikanischen Restaurant um die Ecke.


Am Mittwoch statte ich dem Computerladen einen Besuch ab und es gibt schlechte Nachrichten. Das Logic Board müsse ausgetauscht werden, 499.- USD für das Teil und 100.- USD für den Umbau. Außerdem mindestens 5 Tage Wartezeit bis das Ersatzteil da ist. Ich begutachte das Angebot gebrauchter Laptops und kaufe für 669.- USD das gleiche MacBookPro wie meines. Zurück im Hotel entferne ich aus dem neuen, gebrauchten, Laptop das DVD Laufwerk, die Festplatte und den Arbeitsspeicher (4 GB) und baue aus meinem Laptop die SSD und die zweite Festplatte ein. Ebenso den Arbeitsspeicher (8 GB). Nach ein wenig Gefummel und Konfiguration habe ich endlich wieder einen funktionieren Rechner.

Bis in den Abend hinein überspiele ich Fotos von der Kamera und vom Handy, richte die Software für die neue Hero Kamera ein etc.

Heute, Donnerstag, habe ich eine Reihe von Berichten erstellt und hoffe ab jetzt nicht mehr in so einen großen Berichtsstau zu kommen. Der Laptop wird jetzt jedenfalls nur noch gut gepolstert zwischen der Wäsche im Koffer transportiert, nicht mehr, wie vorher, im Topcase. Ich hoffe das hilft weitere Schäden zu vermeiden.

Ausserdem habe ich heute große Wäsche gemacht, hier im Hotel gibt es Münzwaschmaschinen und Trockner und für 3 Dollar plus den Kosten für das Waschpulver habe ich meine Schmutzwäsche komplett gereinigt. Alles in allem war das heute ein sehr produktiver Tag. Morgen steht dann nochmal Tourismus an, bevor ich am Samstag Phoenix Richtung Las Vegas verlasse…

1 Kommentar

  1. Arne Möller

    Schön wieder von dir zu hören/ lesen und es freut mich das deine Ausrüstung wieder funktioniert bzw vervollständigt wurde.
    Weiterhin eine tolle Zeit und bleib gesund.
    Ich finde es übrigens sehr nett von dir das du die Heringe nicht getestet hast 😉
    Ich freue mich schon auf die nächsten Berichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Auf nach Alaska!

Theme von Anders NorénHoch ↑